Sie sind hier: Startseite > Team > Helga Thomas-Berke

Helga Thomas-Berke

Team

 

Einmal im Monat findet Kunst- und Kreativtherapie statt. Vorkenntnisse werden nicht verlangt. Wie auch in der stationären Psychotherapie üblich, soll die Kunst- und Kreativtherapie den therapeutischen Prozess begleiten, intensivieren, und einen besseren Zugang zu unbewussten Themen und inneren Konfliktsituationen ermöglichen.

In der Absicht der Kunst- und Kreativtherapie liegt es, abgewehrte, verdrängte oder durch Hemmungen nicht ausreichend verfügbare Persönlichkeitsanteile zu reintegrieren und gesunde Anteile der Persönlichkeit wieder zu entdecken und zu fördern. Die verschüttet geglaubte, kreative Gestaltungskraft soll wieder entdeckt und wieder belebt werden, kreatives Potential soll gefördert werden. Die Kunst- und Kreativtherapie benutzt dazu bildnerisches Gestalten, Modellieren, Arbeiten mit unterschiedlichen Materialien, weiche und harte Materialien, die der Bearbeitung mehr oder weniger großen Widerstand entgegen setzen. Ein direkterer Umgang zu unbewussteren Anteilen wird eröffnet, Erinnerungen und Phantasietätigkeiten werden stimuliert, Gefühle verstärkt und differenziert und durch das bildnerische Gestalten wird ihnen ein kommunizierbarer Ausdruck verliehen.

Ort
Atelier Helga Thomas-Berke, Bonnstr. 69, 50321 Brühl (Anbau im Hinterhof)

Zeit
Ein Samstagvormittag jeweils 9.00 – 12.30 Uhr ca. alle 4 Wochen.
Die Termine werden gemeinsam mit den Teilnehmern abgestimmt.

Leitung
Helga Thomas-Berke, Künstlerin und Kunstpädagogin, Brühl
Hans Schmitz, Psychotherapeut

Preis
30 Euro pro Vormittag (Materialkosten sind in diesem Preis enthalten.)

Es wird in einer Gruppe von ca. 8 Teilnehmern gearbeitet, die über einen Zeitraum von einem Jahr an der Kunsttherapie teilnehmen. Danach beginnt ein neuer Zyklus von einem Jahr, in dem eine weitere Teilnahme möglich ist.

Neben dem therapeutischen Aspekt wird auch etwas künstlerisches Know-how vermittelt, um eigene Fähigkeiten zu entwickeln und sich differenzierter über die künstlerische Tätigkeit ausdrücken zu können.

Es findet eine Nachbereitung gemeinsam mit dem Therapeuten statt, um die durch das kreative Material angestoßenen Gedanken und Empfindungen integrieren und bearbeiten zu können.

Therapeutisches Angebot

nach oben